Interessant

Rubinkehlkolibri Fakten

Rubinkehlkolibri Fakten


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Der Rubinkehlkolibri (Archilochus colubris) ist die einzige bekannte Kolibriart, die im Osten Nordamerikas gezüchtet wird oder sogar regelmäßig lebt. Das Brutgebiet der Rubinkehlkolibris ist das größte aller Kolibriarten in Nordamerika.

Schnelle Tatsachen: Rubinkehlkolibri

  • Wissenschaftlicher Name: Archilochus colubris
  • Gemeinsamen Namen: Rubinkehlkolibri
  • Grundlegende Tiergruppe: Vogel
  • Größe:2,8-3,5 Zoll in der Länge
  • Gewicht: 0,1-0,2 Unzen
  • Lebensdauer: 5,3 Jahre
  • Diät:Omnivore
  • Lebensraum: Sommer im östlichen Nordamerika; Winter in Mittelamerika
  • Population: Geschätzte 7 Millionen
  • Erhaltungsstatus: Kleinste Sorge

Beschreibung

Männliche und weibliche Rubinkehlkolibris unterscheiden sich in ihrem Aussehen in mehrfacher Hinsicht. Männer sind lebhafter gefärbt als Frauen. Männer haben metallisches smaragdgrünes Gefieder auf dem Rücken und metallische rote Federn im Hals (dieser Fleck von Federn wird als "Gorget" bezeichnet). Frauen haben eine stumpfe Farbe mit weniger kräftigen grünen Federn auf dem Rücken und keinem roten Blutkörperchen. Ihre Kehle und ihr Bauchgefieder sind stumpfgrau oder weiß. Junge Rubinkehlkolibris beiderlei Geschlechts ähneln dem Gefieder erwachsener Weibchen.

Wie alle Kolibris haben Rubinkehlkolibris kleine Füße, die sich nicht gut zum Hocken oder Hüpfen von Ast zu Ast eignen. Aus diesem Grund verwenden Rubinkehlkolibris den Flug als primäres Fortbewegungsmittel. Sie sind hervorragende Aerialisten und können mit Flügelschlagfrequenzen von bis zu 53 Schlägen pro Sekunde schweben. Sie können in einer geraden Linie fliegen, nach oben, unten, hinten oder an Ort und Stelle schweben.

Zu den Flugfedern von Rubinkehlkolibris gehören 10 Primärfedern in voller Länge, sechs Sekundärfedern und 10 Rectrices (die größten für den Flug verwendeten Federn). Rubinkehlkolibris sind kleine Vögel, sie wiegen zwischen ungefähr 0,1 und 0,2 Unzen und sind zwischen 2,8 und 3,5 Zoll lang. Ihre Flügelspannweite beträgt etwa 3,1 bis 4,3 cm breit.

Larry Keller, Lititz Pa. / Getty Images

Lebensraum und Reichweite

Dieser Hummer brütet im Sommer im Osten der USA und in Kanada. Im Herbst ziehen die Vögel von Nordpanama nach Südmexiko in ihre Winterquartiere in Mittelamerika, obwohl es in Teilen von Südflorida, den Carolinas und entlang der Golfküste von Louisiana Winter gibt. Sie bevorzugen Lebensräume mit vielen Blumen, wie Felder, Parks, Hinterhöfe und offene Lichtungen in Wäldern. Migrationsrundfahrten können bis zu 1.000 Meilen lang sein.

Das Migrationsmuster von Rubinkehlkolibris ist unterschiedlich: Einige wandern zwischen ihren Brut- und Überwinterungsgebieten, indem sie über den Golf von Mexiko fliegen, während andere der mexikanischen Golfküste folgen. Männchen beginnen ihre Migration, bevor Weibchen und Jugendliche (Männchen und Weibchen) den Weibchen folgen. Sie ziehen zwischen August und November nach Süden und zwischen März und Mai wieder nach Norden.

Ernährung und Verhalten

Rubinkehlkolibris ernähren sich hauptsächlich von Nektar und kleinen Insekten. Sie ergänzen gelegentlich ihre Ernährung mit Baumsaft, wenn Nektar nicht ohne weiteres verfügbar ist. Rubinkehlkolibris ernähren sich beim Sammeln von Nektar am liebsten von roten oder orangefarbenen Blüten wie roter Rosskastanie, Trompetenkriechpflanze und roter Winde. Sie füttern oft, während sie an der Blume schweben, landen aber auch, um Nektar von einem günstig gelegenen Barsch zu trinken.

Wissenschaftler waren lange fasziniert vom Schwebeflug des Kolibris. Im Gegensatz zu größeren Vögeln können sie sowohl Dauerschwebeflüge als auch regelmäßige Kreuzfahrten und Manöver durchführen. Wie Insekten verwenden sie einen Vorderkantenwirbel über ihren Flügeloberflächen, um Auftrieb im Flug zu erhalten, aber im Gegensatz zu Insekten können sie ihre Flügel am Handgelenk umkehren (Insekten tun dies mit einem Muskelimpuls).

Fortpflanzung und Nachkommen

Während der Brutzeit von Juni bis Juli sind Rubinkehlkolibris sehr territorial und in anderen Jahreszeiten weniger verbreitet. Die Größe der Gebiete, die Männchen während der Brutzeit einnehmen, hängt von der Verfügbarkeit von Futter ab. Männchen und Weibchen bilden keine Paarbindung und bleiben nur während der Balz und der Paarung zusammen.

Weibliche Rubinkehlhölzer legen bis zu drei Bruten pro Jahr in Gruppen von ein bis drei Eiern ab, meist zwei, die nach 10 bis 14 Tagen schlüpfen. Die Mutter füttert die Küken noch weitere vier bis sieben Tage, und die Küken werden 18 bis 22 Tage nach dem Schlüpfen flügge und verlassen das Nest. Kolibris werden in der nächsten Saison etwa ein Jahr alt und geschlechtsreif.

Studio One-One / Getty Images

Drohungen

Es gibt schätzungsweise 7 Millionen Rubinkehlkolibris auf der Welt und sie werden von der Internationalen Union für Naturschutz (IUCN) als am wenigsten bedenklich eingestuft, und das ECOS Environmental Conservation Online System listet sie überhaupt nicht als gefährdet auf. Ein anhaltender Klimawandel, der sich auf ihre Migrationsmuster und die der verwandten Arten auswirkt, kann jedoch Auswirkungen haben, die noch unklar sind.

Die nördlichen Zugdaten von Rubinkehlkolibris wurden bereits messbar durch den globalen Klimawandel beeinflusst, wobei die wärmeren Winter- und Frühlingstemperaturen mit früheren Ankünften korrelieren, insbesondere in niedrigeren Breiten (unter 41 Grad nördlich oder im Allgemeinen südlich von Pennsylvania). In einer 10-Jahres-Studie (2001-2010) schwankten die Unterschiede in den wärmeren Jahren zwischen 11,4 und 18,2 Tagen, was zu künftigen Bedenken hinsichtlich des Wettbewerbs um Lebensmittel führte.

Quellen

  • Bertin, Robert I. "Der Rubinkolibri und seine wichtigsten Nahrungspflanzen: Reichweiten, Phänologie der Blüten und Migration." Canadian Journal of Zoology 60,2 (1982): 210-19. Drucken.
  • BirdLife International. "Archilochus colubris." Die Rote Liste der gefährdeten Arten der IUCN: e.T22688193A93186255, 2016.
  • Courter, Jason R. et al. "Bewertung der Wanderung von Rubinkolibris (Archilochus Colubris) auf einer breiten räumlichen und zeitlichen Skala." Die Auk: Ornithologische Fortschritte 130,1 (2013): 107-17. Drucken.
  • Hilton, Bill, Jr. und Mark W. Miller. "Jährliches Überleben und Rekrutierung in einer Kolibri-Population mit Rubinthroat, unter Ausschluss des Effekts vorübergehender Individuen." Der Kondor: Ornithologische Anwendungen 105,1 (2003): 54-62. Drucken.
  • Kirschbaum, Kari, Marie S. Harris. und Robert Naumann. Archilochus colubris (Rubinkehlkolibri). Animal Diversity Web, 2000.
  • Leberman, Robert C., Robert S. Mulvihill und D. Scott Wood. "Ein möglicher Zusammenhang zwischen umgekehrtem Dimorphismus der Geschlechtsgröße und verminderter männlicher Überlebensrate beim Rubinkolibri." Der Kondor: Ornithologische Anwendungen 94,2 (1992): 480 & ndash; 89. Drucken.
  • Song, Jialei, Haoxiang Luo und L. Hedrick Tyson. "Dreidimensionale Strömungs- und Auftriebseigenschaften eines schwebenden Rubinkolibris." Zeitschrift der Royal Society Interface 11.98 (2014): 20140541. Print.
  • Weidensaul, Scot et al. "Rubinkehlkolibri (Archilochus colubris)." Die Vögel von Nordamerika Online. Ithaka: Cornell Lab of Ornithology, 2013.


Schau das Video: Kolibris Flugkünstler der Extreme (Dezember 2022).

Video, Sitemap-Video, Sitemap-Videos